Dependance der Gutenberg-Schule an der Diepenstraße von thomas.geisel@duesseldorf.de

Sehr geehrte Eltern des Elternbündnisses „Gutenberg in Gerresheim“,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 13.07.2017, in der Sie sich für den Fortbestand der Dependance der Gutenberg-Schule an der Diepenstraße einsetzen. Inzwischen habe ich auch mit den Verantwortlichen in der Verwaltung das Thema besprechen können.

Mit Blick auf die Neubaugebiete in Gerresheim muss sich der Schulträger darauf einstellen, dass die Zahl der Schülerinnen und Schüler in den kommenden Jahren in diesem Stadtteil deutlich ansteigen wird. Hierfür ist es unerlässlich, stabile Systeme zu schaffen, deren Bestand langfristig gesichert ist und die darüber hinaus ein differenziertes Angebot in der Offenen Ganztagsschule gewährleisten können.

Vor diesem Hintergrund gab es bei der Verwaltung erste Überlegungen, wie unter diesen Vorbedingungen eine bestmögliche schulische Versorgung in Gerresheim sichergestellt werden kann. U.a. wurde dazu geprüft, ob die Dependance der Gutenberg-Schule an der Diepenstraße aus schulorganisatorischen Gründen aufgelöst und stattdessen die Zügigkeit der am gleichen Standort befindlichen Aloys-Odenthal-Schule entsprechend erhöht werden.

Eine abschließende Entscheidung hierüber ist noch nicht getroffen worden. Es ist vielmehr beabsichtigt, nach den Sommerferien ein transparentes Verfahren zur Zukunft des Teilstandortes an der Diepenstraße durchzuführen. Hierzu hat es meines Wissens nach gestern abend ein erstes, sehr konstruktives  Gespräch mit den Eltern gegeben. Im Ergebnis will die Verwaltung nun noch einmal ihre Pläne überprüfen.

Ich bin daher sehr zuversichtlich, dass im Rahmen des weiteren Beteiligungsverfahrens eine Lösung gefunden wird, die allen Belangen Rechnung trägt.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Geisel

Oberbürgermeister
Landeshauptstadt Düsseldorf
Rathaus, Marktplatz 1-2

40213 Düsseldorf