duesseldorf.de schreibt …

Düsseldorf.de Wir möchten an dieser Stelle kurz auf Ihre Frage eingehen und Ihnen den Stand der Dinge näherbringen:

Mit Blick auf die Neubaugebiete in Gerresheim muss sich der Schulträger darauf einstellen, dass die Zahl der Schülerinnen und Schüler in den kommenden Jahren in diesem Stadtteil deutlich ansteigen wird. Hierfür ist es unerlässlich, stabile Systeme zu schaffen, deren Bestand langfristig gesichert ist und die darüber hinaus ein differenziertes Angebot in der Offenen Ganztagsschule gewährleisten können.

Vor diesem Hintergrund gab es bei der Verwaltung erste Überlegungen, wie unter diesen Vorbedingungen eine bestmögliche schulische Versorgung in Gerresheim sichergestellt werden kann. U.a. wurde dazu geprüft, ob die Zweigstelle der Gutenberg-Schule an der Diepenstraße aus schulorganisatorischen Gründen aufgelöst werden sollte.

Eine abschließende Entscheidung hierüber ist noch nicht getroffen worden. Es ist vielmehr beabsichtigt, nach den Sommerferien ein transparentes Verfahren zur Zukunft des Teilstandortes an der Diepenstraße durchzuführen.

Da etwaige Änderungen der bestehenden Strukturen erst für das Schuljahr 2018/19 in Betracht kommen, ist sichergestellt, dass die Zweigstelle auch im kommenden Schuljahr bestehen bleibt.

Ziel ist es, rechtzeitig vor den Anmeldezeiten für das Schuljahr 2018/19 im Oktober diesen Jahres eine Entscheidung herbeizuführen.