Positiver Ratsbeschluss am 02.05.2018 und Kommentar der SprecherInnen

Positiver Ratsbeschluss

Der Rat der Stadt Düsseldorf hat der Beschlussvorlage zu unserem Anliegen (TOP 10) ohne Diskussion einstimmig zugestimmt. Wir als Elternbündnis sind über diese Entscheidung sehr erleichtert.

Kommentar der SprecherInnen

Für uns geht eine lange Zeit des Lernens, intensiver Gespräche und sorgenvoller Überlegungen zu Ende. Durch den Antrag des Schulträgers beginnt nun ein Genehmigungsverfahren bei der Bezirksregierung „für die dauerhafte Errichtung einer Dependance der Gutenberg Schule am Standort Diepenstaße“. Nach positivem Abschluss dieses Genehmigungsverfahrens in den nächsten Monaten hat Gutenberg-in-Gerresheim seinen dann dauerhaften Platz in unserem Stadtteil mit einem Zug pro Jahrgang. Wir sind darüber informiert, dass die Vorarbeiten hierzu durch die Verwaltung unmittelbar nach dem Ratsbeschluss aufgenommen wurden. Das erfreut uns sehr.

Deutlich wurde, dass nicht alle Menschen im Stadtteil und darüber hinaus unser Engagement für unsere Kinder und unser Quartier nachvollziehen oder gar gutheißen können. Für manche steht das Elternbündnis für „Eltern, die mit aller Macht etwas durchsetzen möchten“. Die letzten zehn Monate haben uns gezeigt, wie wichtig der Austausch zwischen den Bürgern, der Politik und der Verwaltung ist, damit man sich in seinen guten Absichten nicht derart voneinander entfernt, dass das Gute auf der Strecke bleibt.

Die dann in der Bezirksvertretungssitzung B7 vom 24.04. offen ausgesprochene Befürchtung einer sogenannten „Ghettoisierung“ halten wir als Elternbündnis für gegenstandslos. Wir begrüßen das für Gutenberg-in-Gerresheim positive Abstimmungsergebnis in vier wichtigen Gremien der Stadt. Uns verwundern die zum Teil sehr harschen Aussagen der Zweifler. Viele Sorgen, die durch sie angesprochen worden sind, wären gegebenenfalls nach einem persönlichen Gespräch mit uns hinfällig gewesen.

Das Elternbündnis Gutenberg in Gerrresheim lädt deshalb weiter ein zu einem offenen Dialog mit allen Beteiligten. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und die Zukunft beider Schulen am Standort Diepenstraße und sind sicher, dass Vielfalt bereichert.

Wir bedanken uns bei allen UnterstützerInnen, RatgeberInnen, der Politik, der Verwaltung, unserer Schulleitung, dem Lehrerkollegium, den Bündniseltern und den aktuellen und zukünftigen „Dependance-Kindern“.

Selbstverständlich informieren wir hier über den Ausgang und das Ergebnis des Genehmigungsverfahrens.

Wir werden jedoch, wenn möglich, in Abständen auch über die Entwicklungen am Schulstandort berichten. Dabei sind wir sehr zuversichtlich, dass das Miteinander statt Gegeneinander überzeugen wird.